„Denn wir Mamas haben einen Powerjob….“ Eine berührende Geschichte einer MAWIBA-Trainerin

Valeska erzählt uns ihre persönliche Geschichte:

Aus eigener Erfahrung möchte ich euch heute gerne ermutigen. Ermutigen, auch oder gerade wenn ihr ein z.B. unruhiges oder zahnendes Kind oder sog. „Schreibaby“ habt zu den MAWIBA-Kursen zu kommen.
Oft bekomme ich Absagen für eine Stunde, weil das Kind zum Beispiel in der Nacht sehr anstrengend war oder gerade zahnt. Gerade in so einer herausfordernden Zeit braucht euch euer Baby besonders und vor allem eure Nähe. Gerade ihr Mamas braucht in so einer Zeit Kraft. Viele Mamas berichten mir, dass sie nach der MAWIBA Stunde viel ausgeglichener sind und das ihre Babys entspannter sind. In der Stunde schlafen eure Babys sowieso ein (zumindest fast alle) und entspannen sich, besonders wenn ihr eine anstrengende Nacht hinter euch habt, könnt ihr in der Stunde Kraft tanken und etwas für euch tun.

Lenni und ich und wir als ganze Familie haben gerade eine sehr belastende Zeit hinter uns, in der wir vom Leben Tag für Tag geprüft wurden und werden. Nur eine Mutter kann verstehen, wie es sich anfühlt, wenn das eigene Kind im Krankenhaus liegt und was für eine Zerreißprobe das für eine Familie ist. Wir haben diese schwere Zeit, 4 lange Wochen gehabt. Mein Kind, dass nie geweint hat, hat plötzlich täglich geweint. Es gab nur eine Möglichkeit meinen Sohn zu beruhigen und abzulenken. Ich habe ihn in die Trage geschnallt und bin mit ihm über die Krankenhausflure spaziert. Wenn gar nichts mehr ging, und wir hatten einige von diesen Tagen und Nächten (!), habe ich ihn in der Trage nur beruhigt bekommen, wenn ich mit ihm die Choreografien von MAWIBA getanzt habe.

Ich erzähle euch meine so persönliche Geschichte, um euch zu ermutigen, gerade wenn es anstrengend mit eurem Baby ist, zu kommen. Tut es für euch und für euer Baby! Bei MAWIBA geht es nicht um eine schweißtreibende Trainingseinheit, es geht eben auch darum, dass ihr etwas für euch tun könnt! Denn wir Mama’s haben einen Powerjob der zwar der schönste der Welt, aber auch ein sehr anstrengender ist.